Sublimation für Anfänger bzw. was ist Sublimation? Unser Anfängerkurs...

06.01.2020 05:40

Du interessiert dich für Sublimation und hast noch so gar keine Ahnung was da auf dich zukommt bzw. was du alles dafür brauchst.

Auf jeden Fall lass dir gesagt sein, das Sublimation nicht perfekt ist und mit viel herum probieren und lernen zu tun hat. Wenn du dazu nicht bereit bist, dann lass einfach die Finger davon. Du wirst ganz besonders in der Anfangsphase einiges an Material verbrauchen, bevor du dich als Sublimationsmaster bezeichnen kannst. 

Du willst es trotzdem probieren? Na dann versuchen wir dich mal ran zuführen.

Erst mal das technische:

Auszug aus der Wikipedia

Das heißt das du mittels spezieller Tinte (Sublimationstinte) und einen passenden Drucker ein Motiv auf ein Transferpapier druckst und dieses Motiv anschließend mittels einer Heizpresse und Druck auf ein Sublimationsfähiges Produkt presst. Ein Direktdruck auf das Produkt ist mit passenden Geräten auch möglich - aber das ist den Profis mit sehr viel Finanziellen Spielraum vorbehalten. Der erhebliche Vorteil der Sublimation ist, das der Druck vollständig in das Textil einzieht und keine fühlbaren Erhebungen wie bei Foliendruck hinterlässt.

Also stellen wir mal zusammen was du alles brauchst,

Die Basis ist ein Drucker, Sublimationstinte und ein Transferpapier, um alles zu drucken.

Dann wird eine Heizpresse benötigt. T-Shirtpresse, Tassenpresse, Basecappresse, Tellerpresse oder irgendeine andere...

Da gibt es mittlerweile ganz viele in allen Qualitätsstufen und für jeden Geldbeutel. Dazu später mehr.

Und zu guter letzt, natürlich das entsprechend zu bedruckende Produkt. Tassen, T-Shirts, Teller, Basecups, Klimbim...

Der passende Drucker...

Grundsätzlich hat jeder Drucker seine Stärken und Schwächen, ganz wie jedes Autoquartett. Der eine ist besonders billig, schluckt dafür gefühlt viel Tinte und kann außer langsam drucken nichts besonderes.

Der andere sieht ähnlich aus, kostet aber gleich das doppelte und kann außer langsam drucken, noch ganz lange und viel drucken. 

Drucker - siehe Sublimation für Anfänger Teil 1 >> hier

Die Sublimationstinte

Das ist so ziemlich die schwierigste Frage…

Mittlerweile gibt es gefühlt unzählige Anbieter von Sublimationstinten und es sieht so aus als wenn das in Zukunft nicht weniger wird.

Sehr gut = Teuer?

Billig = Schlecht?

Unseren Erfahrungen nach muss diese Sichtweise auf den Haufen "Weg damit"!

Aus unser Sicht der Dinge macht die Qualität der Sublimationstinte das aus, was du aus Ihr machst. 

Wir selbst bieten 3 verschiedene Herstellersublimationstinten an!

  1. GIC (German Ink Company) als unsere Hausmarke
  2. Epson Ultra Chrome direkt vom japanischen Hersteller Epson
  3. Sublinova von Inktec

Alle drei Sublimationstinten sind klasse und mehr eine Glaubens- als eine Qualitätfrage.

Die GIC verkaufen wir am meisten und liebsten, da der Anwender eine hervorragende Sublimationstinte zu einem sehr fairen Preis bekommt.

Die Ultra Chrome von Epson verkauft sich von alleine, da der Name und das Gefühl was "Originales" zu haben von vornherein überzeugt, das hat allerdings seinen Preis.

Die Sublinova ist mehr die Industrietinte, die seit Jahrzehnten Hauptsächlich in der Textilindustrie ihre Anwendung findet, aber trotzdem auch für alle anderen Druckanwendungen geeignet ist.

Tatsächlich ist es egal für welche Tinte du dich letztendlich entscheidest - es kommt immer auf die Gesamtsituation an. Jeder Drucker druckt mit der jeweiligen Sublimationstinte ein klein wenig anders und es liegt an dir, das beste aus der jeweiligen Sublimationstinte in Verbindung mit deinem Drucker heraus zu kitzeln.

Das Transferpapier

Ohne ein ordentliches Transferpapier geht schon mal gar nichts. Das Transferpapier ist der Farbträger der dein zu druckendes Werk, vom Drucker auf das Produkt, mittels Hitze und Druck bringt.

Einfach Sublimationstinte von Händler B und ein Papier von Händler R zu nehmen, ist zwar möglich - bringt aber selten den bestmöglichen Erfolg. Das setzt zumeist viel persönliche Erfahrungen mit den Farbeinstellungen des Druckers voraus.

Besser ist es für den Anfänger darauf zu achten das die Sublimationstinte und das Transferpapier aufeinander abgestimmt sind. Das spart am Anfang schon mal den einen oder anderen Arbeitsschritt. Passende Tinte und passendes Papier findest du zum Beispiel >> hier

Die Heizpresse

Für Textilien wird eine Flache Heizpresse benötigt.

Für Tassen wird eine Tassenpresse benötigt:

u.s.w.

Für Mützen, für Teller und einige andere Produkte gibt es dann auch passende Pressen - aber das wäre jetzt zuviel des Guten.

Der Kauf

Hier scheiden sich die Geister ohne Ende. Die einen bevorzugen teure Einzelgeräte und andere wiederum stürzen sich auf günstigere 5in1 oder 8in1 Komplettsets.

OK - die einen machen das professionell und benötigen eine haltbare und belastbarere Technik und sind mit den eher teuren Geräten sehr gut bedient.

Aber unser Einsteiger darf ruhig mit etwas preiswerten beginnen. Unser Motto ist ja, erst ausprobieren und lernen was später dann wirklich gebraucht wird. Es macht keinen Sinn sich für viele 100 Euro teure Geräte hinzustellen, wenn das Hobby dann doch nichts sein sollte.

Unsere aktuellen Angebote >> hier

So das war es ersteinmal an dieser Stelle - nun schau dir unsere Kurse Sublimation für Anfänger an:

>> hier


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.