Inbetriebnahme Start027 Sublimationsstarterpaket

15.05.2020 06:56

Hallo und willkommen bei TiDis Berlin,

du hast dich für das Sublimationsstarterpaket Nummer 27 entschieden - dann führe ich dich mal an die Einrichtung des Druckers.

Das ausgewählte Modell ist ein sogenannter 6 Farbdrucker - d.h. das dieser Drucker neben den 4 Grundfaben black, cyan, magenta und yellow zusätzlich zwei Fotofarben mitbringt. Das sind lightcyan und lightmagenta und damit die nächste Generation an Sublimationsdruckern. 

Durch diese beiden Fotofarben kann der Drucker um einiges bessere Farbräume darstellen, als die einfachen 4 Farbdrucker. Nun aber genug gelobthuddeleit...

Wenn du den Drucker auspackst liegen dem 6 Herstellerpatronen bei. In der Regel sollen diese immer zuerst eingesetzt werden, damit der Drucker in Betrieb genommen werden kann. Aber dazu später mehr.

Zuerst nimmst du dir bitte die Installations CD und schiebst diese in das CD/DVD Laufwerk und beginnst mit dem Setup. Hierbei ist ganz wichtig darauf zu achten, das du nichts aktivierst wo der Drucker Kontakt zum Hersteller via Internet aufnehmen möchte. Am liebsten möchte er dir immer neue Treiber aufspielen. Das ist Grundsätzlich lobenswert, hat lediglich den Nachteil, das deine Sublimationspatronen dann nicht mehr funktionieren wollen.

Das ist dann kein Reklamationsgrund, sondern deine eigene Schuld! Sollte das passieren, dann melde dich per eMail (info@tidis.de) und wir schauen mal, was wir zusammen dann machen können.

Also schau hin was du da machst und was du anklickst oder eben nicht.

Wenn du einen Rechner ohne CD/DVD Laufwerk haben solltet, dann lege ich dir nahe, einen Rechner zu suchen wo noch ein Laufwerk dran ist. Lege dort die CD ein und spiele diese auf einen USB Stick oder eine externe Festplatte. Mach dann von dem externen Träger die Installation an dem Rechner wo der Drucker rankommt.

Selbstverständlich kannst du dir auch einen passenden Treiber aus dem Internet einspielen, unglücklicherweise, kann dann dort die neueste Treiber Version vorhanden sein, die deinen Drucker, schöner, schneller und größer macht. Nein, aber eine Version, die deine Sublimationspatronen entschärft. >> Siehe weiter oben

Also merke: Nur die beiliegende Treiber CD installieren - ansonsten bist du selbst schuld wenn deine Sublimationspatronen nicht funktionieren. Und vermeide jede Form eines Updates - wenn dein Drucker bisland einwandfrei funktioniert, wird er mit einem Update nicht besser. Never Change a running System!

So nun geht es ans koppeln. Schalte den Drucker ein und verbinde diesen per USB Kabel mit dem Rechner wo der Treiber drauf ist. Nachem die beiden sich gefunden haben sollte die Patroneninstallation folgen. 

(Es gibt auch Drucker die das einfach übergehen - dann setz die Patronen ein wie es im Handbuch steht)

Also in der Regel werden erst die Herstellerpatronen eingesetzt und damit ein paar Testdrucke gemacht. Dann setzt du die Sublimationstpatronen rein.

Also nimm die Herstellerpatronen raus und ersetze diese durch deine Easyrefillpatronen mit der Sublimationstinte drin. Vergesse bitte nicht die Belüftungsgummi herauszuziehen.

Wenn die Patronen alle eingesetzt sind und erkannt wurden, kannst du den Reinigungsprozeß starten.

Dazu mußt du die Drucker interne Reinigungsfunktion mindestens 5 bis 10 mal anwerfen, das reicht in der Regel aus. 

Das macht aber das interne Reinigungskissen unnötig voll, daher lädst du dir besser unser Testdruckblatt unter https://www.der-refiller.de/downloads/a4-druckkopfspuelseite.pdf und druckst dieses mindestens 10 bis 15 mal im Bestdruck auf Schmierpapier aus. Das reicht in der Regel. Ja, OK, es gibt wie immer auch Ausnahmen. Manchmal muß auch mehr greinigt werden.

Wenn noch ein Schluck von der „normalen“ Tinte im Zulauf oder im Druckkopf drin ist, dann wird das nichts mit der Sublimation. Also mach es ordentlich und erfreue dich später, das alles reibungslos funktioniert. Neue Sublimationstinte findest du hier (Unser Sublimationsstarterpaket Start027 wird mit Sublinova Sublimationstinte ausgeliefert).

Das nachfolgende kannst du testen, aber mal geht es und mal nicht...

Bevor du die Herstellerpatronen einsetzt, kannst du mal die Easyrefillpatronen einsetzen und schauen ob der Drucker diese akzeptiert. Wenn ja, dann ist das wunderbar und du hast eine Menge Tinte und Zeit gespart - wenn nicht, naja dann mach es wie oben beschrieben.

So das war es schon - nun kannst du in die Welt der Sublimation eintreten und dich nach Herzenslust austoben...

Hat dir unsere Anleitung gefallen und geholfen? Dann würden wir uns über eine Tasse Kaffee oder Tee freuen, damit wir auch in Zukunft die Augen offen halten können, um dir und anderen helfen zu dürfen .


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.