Finanzielle Hilfe für Unternehmen die Corona geschädigt sind

14.03.2020 11:21

Unternehmen brauchen Hilfe...

Die aktuelle Coronaepedemie macht Unternehmern immer mehr zu schaffen und einige bis viele benötigen Finanzielle Hilfe um Ihren Betrieb am Leben zu erhalten. Neben den eigenen Einkommen stehen auch viele Arbeitsplätze auf dem Spiel und die aktuelle Regierung hat gehandelt und ein unbegrenztes Hilfspaket für "jedes" Unternehmen auf den Weg gebracht. Hilfsmittel sollen schnell und unkomliziert über die KFW und Hausbank ausgezahlt werden. 

Mit dem KfW-Unternehmerkredit fördern wir alles, was für Ihre unternehmerische Tätigkeit notwendig ist. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Investitionen
    • Anschaffung von Anlagen
    • Maschinen
    • Grundstücke und Gebäude
    • Baukosten
    • Einrichtungs­gegenstände
    • Firmenfahrzeuge
    • Betriebs- und Geschäftsausstattung
    • immaterielle Investitionen (Lizenzen und Patente)
    • Software und Computer
    • Auf- und Ausbau von Breitbandnetzen
  • Betriebsmittel (Mittel zur Gewährleistung des laufenden Betriebes)
  • Warenlager
  • Erwerb von Vermögenswerten aus anderen Unternehmen, auch Übernahmen und tätige Beteiligungen
  • Leasing

Das Förderprodukt kommt nicht in Frage für:

  • Baumaßnahmen für Betreutes Wohnen
  • Treuhandkonstruktionen
  • Sogenannte In-Sich-Geschäfte, wie zum Beispiel der Erwerb eigener Unternehmensanteile
  • Umschuldungen, Nachfinanzierungen, Anschlussfinanzierungen und Prolongationen

...mehr


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.