Druckertintentest mit den Pixma TS705 und Dr. Inkjet Easyrefillpatronen und Premiumtinte

11.01.2020 08:10

Druckerpatronen wieder zu befüllen war schon immer Nachhaltig,

hatte aber bei vielen Druckerpatronenmodellen immer so seine Tücken.

Das hat sich Schlagartig mit den Easyrefillpatronen und der Premium Nachfülltinte von Dr. Inkjet geändert. Seit dessen Einführung Anno 1994 mit den ersten Ersatzpatronen für die beiden japansichen Hersteller Canon und Epson, war das nachfüllen für alle gleichermaßen einfach.

Seit je her herrscht das Motto: Gummi raus - Tinte rein - Gummi wieder drauf - FERTISCH!

Hier haben wir heute für dich, die Dr. Inkjet Easyrefillpatronen als Ersatznachfüllpatronen für die PGI580 und CLI581 Druckerpatronen mit der Dr. Inkjet Premium Nachfülltinte getestet.

Von Dr. Inkjet gibt es ein schönes rundes Komplettpaket mit allem drin, was du zum erfolgreichen Nachfüllstart benötigst.

So einfach werden die Dr. Inkjet Easyrefillpatronen befüllt:

Gummi raus - Tinte rein - Gummi wieder drauf - FERTISCH!

Das ist doch wirklich einfach, oder?

OK - nun aber zum Druckertintentest.

   

Also zuerst die Patronen wie in dem Video weiter oben, schön auffüllen. Dann wird beim ersten mal der Aufkleber vom Belüftungsloch bei den Patronen entfernt. (Die Aufkleber dürfen entsorgt werden)

Dann wird die jeweilige Patrone, aus dem Aufbewahrungsclip herausgenommen und passend in den Drucker eingesetzt.

Die Dr. Inkjet Aufbewahrungsclips müssen aufgehoben werden, da diese nachher zum Nachfüllen benötig werden.

 

So nun ans Werk

Drucken wie ein Weltmeister:

Wir drucken hier auf A4 Double A Kopierpapier 80 g/m² und 240 g/m² TiDis Mattes Fotopapier in den Einstellungen Entwurf / Standard  und Hoch. Bei Fotopapier nur Standard und Hoch.

Kopierpapier:

Fotopapier

Hier mal der direkt Vergleich der beiden Fotodrucke

Wir haben diese Bilder von den Drucken Abfotografiert, da das einscannen zwar auch gut aussieht, aber das Foto sagt immer noch mehr als 1000 Worte.

Schau dir die Schwärze an - einfach klasse!

Nachfüllen bedeutet nicht auf Qualität verzichten zu müssen, Nein - das bedeutet in erster Linie was für die Umwelt zu tun und darüber hinaus deinen Geldbeutel zu entlasten. Und der eigentliche Clou der Geschichte ist, du druckst mit der spezifischen Tinte besser und auch noch günstiger als mit billigen Alternativpatronen, die sich so auf den Marktplätzen tummeln.

Ja, es macht mehr Arbeit als nur die Patrone auszupacken und in den Drucker zu stecken - aber mit ein bisschen Übung füllst jede Patrone innerhalb von 2 Minuten. Bedenke was du an Geld sparst und rechne diese Ersparnis auf deinen Minutenlohn um.

Darüber hinaus hast du mit jedem mal Nachfüllen, eine Patrone vor Mülltonne bewahrt.

Dr. Inkjet Nachfülltinte >> hier

Dr. Inkjet Easyrefillpatronen >> hier


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.