LUX CISS Installation und Aufbauanleitung

09.01.2019 19:28

LUX CISS - das neueste CISS Schlauchsystem von Dr. Inkjet!

So einfach geht die Installation...

Auspacken und die alten Patronen aus dem Drucker nehmen.

Die neuen Patronen im Leerzustand mal kurz einsetzen und schauen ob auch alle erkannt werden. Wenn eine nicht erkannt wird, noch einmal probieren.

Wenn das Problem nicht beseitigt ist, dann geht das ganze auch nicht so richtig!

Alle Patronen werden erkannt? Na dann kann es jetzt ans Werk gehen.
Eine der Besonderheiten des LUX CISS von Dr. Inkjet ist, das auf der Gehäuserückseite 2 kräftige Klebestreifen angebracht sind um das Lux-Ciss direkt an den jeweiligen Drucker dran zu kleben. 

Einfach das Schutzband abziehen und an den Drucker ankleben.

(Wir machen das nur auf Wunsch des jeweiligen Kunden - uns ist die Flexibilität erheblich lieber)  

Nun den Deckel anheben und das ganze nach rechts klappen.

Nun sieht man das LUX Ciss in seiner ganzen inneren Pracht:

Die farbigen Gummistopfen symbolisieren welche Nachfüllfarbe in welchen Tank hinein muss. Jetzt den dicken Gummi herausziehen

und die jeweilige Tinte einfüllen.

Bitte nicht mehr als 50ml je Tank.

Die kleinen Löcher vor den Nachfüllöffnungen sind Belüftungsöffnungen. Diese müssen für den Betrieb des Dr. Inkjet LUX Ciss offen sein. Sind diese geschlossen, kann keine Tinte in die Patronen nachgezogen werden und die Blätter bleiben weiß. 

Als nächstes müssen die Patronen mit Tinte befüllt werden. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. 

1. Man nehme die Schlauchenden aus den Patronen und fülle dort die Tinte rein bis die Patronen mindestens dreiviertel voll sind. Dann den Schlauch wieder drauf.

Fertig:

Oder aber es wird die ICHBINFAULUNDDASGEHTAUCHANDERS Methode angewendet.

2. Hier wird die Schwerkraft der Erdanziehung genutzt. 

Dazu müssen aus allen 4 Patronen die Belüftungsgummis herausgezogen und die Patronen auf dem Fußboden gestellt werden. Da die Tank ja weiter oben sind, fängt die Tinte an zu laufen und füllen die Patronen ziemlich gleichmäßig.

ABER ACHTUNG:

Hier sollte gut aufgepasst werden das die Patronen nicht überlaufen. Wenn diese gut dreiviertel voll sind, die Patronen wieder hochnehmen und mindestens auf die gleichen Höhe wie die Tanks packen. Die Belüftungsgummis wieder reinstopfen und nun können die Patronen

in den Drucker eingesetzt werden.

Der Verschlußdeckel:

Bei den meisten Druckern lässt sich der Verschlussdeckel für die Patronenbox am Drucker einfach wieder schließen und die Schläuche gucken an der Seite raus. Sollte sich der Deckel nicht wieder soweit schließen lassen, das der Drucker der Meinung ist, das dieser offen ist, dann ein Stück Papier falten und in die Öffnung stecken, damit der Drucker denkt der Deckel wäre geschlossen.

Wenn der Drucker woanders hin Transportiert werden sollte, dann ist nahezu legen die Belüftungsgummis in den die Tanks einzusetzen damit dort keine Tinte durch das hin und hershwappen auslaufen kann.

Passende Nachfülltinte ...hier

Passende Sublimationstinte ...hier


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.